Seiteninhalt
24.01.2017

2017/02 Lieferverträge weitgehend unter Dach und Fach

Die Lieferverträge für das laufende Forstwirtschaftsjahr sind weitgehend verhandelt. Inhalt der Lieferverträge sind die Jahresliefermengen, die Aufteilung auf die Quartale und die Preise - meist mit einer Bindung für das erste Halbjahr!

Für Fichten/Tannen PZ Holz konnten die Preise leicht erhöht werden, für Kilben (Nadel Palette Güte D) konnte eine weitgehende Preisfortschreibung verhandelt werden. Die Nachfrage ist bei allen Nadelstammholzsortimenten gut, es besteht für alle betreuten Waldbesitzer eine solide Marktbasis - Holz kann eingeschlagen und auf die bestehenden Verträge eingewiesen werden!

Für Nadel-Wertholzblöcke ergeben sich aktuell neue Zopfdurchmesser. Die besten Qualitäten müssen NEU 53 cm mit Rinde aufweisen, die Qualitäten dar  unter midnestens 46 cm mit Rinde. Schlechte Nadelholzblöcke, die nicht mindestens die Güte B aufweisen - also C und schlechter - erfahren zukünftig Ablehnungspreise und werden von der Kundschaft zwar in geringen Anteilen übernommen sind aber ausdrücklich unerwünscht. Das kann bei starkem, schlec  hten Nadelstammholz die Sortierentscheidung erheblich erschweren. Hilf  estellung erhalten betroffene Waldbesitzer durch den örtlich zuständigen Revierleiter, mit dem sollten solche Hölzer immer bereits am stehenden Stamm besprochen werden!

Aufgepasst auf den Bauernbuckel: Bauernbuckel wird die Holzmasse genannt, die bei Tauwetter im Frühjahr aus den Schneemassen des Schwarzwaldes heraus taut. Ungünstigerweise meist genau zu dem Zeitpunkt, wenn der gestreifte Nadelnutzholzbohrer - oft auch kurz Lineatus genannt - seine zerstörerische Arbeit aufnimmt. Dann ist allen Ortes Eile geboten und zu weilen Panik verbreitet, denn  dann müssen in sehr kurzer Zeit riesige Mengen Holz entweder in die Werke oder auf Nasslager gefahren werden oder durch Schutzspritzung vor dem kleinen Bohrer bewahrt werden.
Deshalb aufgepasst im Privatwald: Jeder Festmeter, den wir zeitlich vor dem Bauernbuckel andienen und verkaufen können tut gut. Die Abfuhr    im Schwarzwald stockt durch große Schneehöhen, im Landkreis Tuttlingen ist sie in weiten Bereichen problemlos möglich, nutzen wir diesen Vorteil und bringen unsere Hölzer rasch in den Verkauf!

Autor/in: Holzverkaufsstelle Landkreis Tuttlingen