Seiteninhalt
09.04.2019

2019/07 Aufarbeitung brummt!

Die Aufarbeitung im Schneebruch brummt - die Waldbesitzer arbeiten in vielen Teilen ihr Schadholz selbst auf und legen dabei ein tolles Tempo vor. Nicht nachlassen heisst die Devise, dabei aber nie die Arbeitssicherheit aus dem Auge verlieren.

Die Flächen, die zur Aufarbeitung an das Kreisforstamt deligiert wurden sind mittlerweile in weiten Teilen vorbereitet und die Maschinen arbeiten nun die Schadblöcke Zug um Zug auf. Aktuell arbeiten 7 Maschinen im Schneebruch, weitere 4 werden in den nächsten Tagen und Wochen dazu kommen. Das ist eine enorme Schlagkraft und sie wird zu enormen Mengen an aufgearbeitetem Holz führen. Der Böttenbühl ist bereits komplett durch die Firma Maier bearbeitet, am Kreuzenberg hat die Firma Egle heute begonnen.

Die Lagerung auf Wiesengrundstücken befindet sich aktuell in der Abstimmung, sobald wir Ergebnisse fix haben werden wir sie auf der öffentlichen Schneebruchkarte bereitstellen und im Gelände markieren. Außerhalb der markierten Flächen darf "wild" kein Holz auf landwirtschaftlichen Flächen gelagert werden.

Autor/in: Holzverkaufsstelle Landkreis Tuttlingen