Seiteninhalt

Kooperationen

Lieferverträge

Die Holzverkaufsstelle schließt mit den meisten Kunden der holzverarbeitenden Industrie Lieferträge ab. Diese garantieren den Waldbesitzern eine Abnahmegarantie und der Industrie eine Liefergarantie über die vereinbarten Mengen.

Außerdem bietet sie beiden Parteien eine Preisgarantie – im Stammholzbereich meist für ein halbes Jahr, im Industrieholzbereich oft sogar für das gesamte Jahr. Dabei ist die Palette der Abnehmer breit gefächert – Sowohl für Laub als auch für Nadelholz, für Säge aber auch Industrieholz. Und lokale Kunden werden ebenso bedient wie regionale Abnehmer. Bei Spezialsortimenten gibt es sogar nationale und internationale Kundschaft.

Werkseingangsvermessung

Etliche der Holzkäufer der Holzverkaufsstelle verfügen über geeichte und zertifizierte Messanlagen, das Holz wird beim Kunden vermessen – Was bedeutet das?

Nachdem das Rundholz in den Werken angeliefert wurde folgt die Entrindung, danach durchläuft das Holz eine fotooptische Vermessung. Das Ergebnis dieser Vermessung ergibt waldbesitzerweise Messprotokolle, die an die Holzverkaufsstelle zurückgesandt werden. Diese Meßprotokolle werden bei der Holzverkaufsstelle mit dem Kontrollmaß der Revierleiter verglichen und wenn nichts zu beanstanden ist als Abrechnungsmaß verwendet.

Für die werksseitige Vermessung von Rundholz muss der Betrieb die Anlage eichen lassen, außerdem muss für die Gütesortierung die Anlage und das Bedienpersonal zertifiziert werden. Die HVS Tuttlingen akzeptiert nur Messprotokolle, die den Anforderungen der RV-WV entsprechen. Die HVS Tuttlingen führt  stichprobenartig Protokollabgleiche aus dem Alibispeicher durch.

Zertifizierung

Alle kommunalen Forstbetriebe, für die die HVS Tuttlingen Holz vermartet sind durch PEFC zertifiziert, ebenso alle Forstbetriebsgemeinschaften. Einzelne größere Privatwaldbetriebe sind ebenfalls durch PEFC zertifiziert. Die HVS Tuttlingen übersendet an die Kunden auf Anfrage die Urkunden der zertifizierten Waldbesitzer.

Dort wo keine Zertifizierung besteht kann nur unzertifiziertes Holz vermarktet werden. Ein Herkunftsnachweis kann durch die HVS Tuttlingen auf Anfrage ausgestellt werden.