Seiteninhalt
17.01.2018

2018/01 Wetterkapriolen und Arbeitssicherheit

Momentan zieht bei typischem Westwindwetter (zum MeteoSchweiz-Blog Wetter) ein Tief nach dem anderen über Südwestdeutschland hinweg, mal liegt das Tief deutlich über dem Gefrierpunkt, mal knapp darunter, mal bringt es Regen, gestern und heute brachte es Schnee. Insgesamt ist jeder Niederschlag gut für den Wald, denn die vergangenen beiden Jahre waren vor allem in den Vegetationsperioden zu trocken. Ist eine gute Wasserversorgung für alle Waldpflanzen wichtig, erschweren die vollen und aufgewichten Böden den Maschineneinsatz bei der Holzernte deutlich.

Einher geht der Tiefdurchzug aktuell immer auch mit Wind. Während ein Sturm, also Wind mit bis zu 100 km/h oder Stärke 10 auf der Beaufortskale unseren Wäldern im Kreis nichts anhaben sollte sind Windgeschwindigkeiten von deutlich über 100 km/h gefährlich. Aktuelle Meßwerte (Windrichtung und -geschwindigkeit, Temperatur und Luftdruck der letzten 60 Stunden) für den Kreis Tuttlingen liefert die Messstation auf dem Klippeneck (zu den Windfinder-Messwerten Klippeneck)

Das Orkantief Burglind (zum MeteoSchweiz-Blog Klima) hat bei seinem Durchzug erhebliche Schäden angerichtet, sowohl an Gebäuden und Infrastruktur als auch an Waldbeständen. Allerdings halten sich die Schäden in den Wäldern im Landkreis Tuttlingen in Grenzen. Insgesamt wird die angefallene Schadholzmenge den Holzmarkt wohl nicht beeinflussen, im Landkreis fließen sie mit den planmäßig einzuschlagendes Sorten in die laufenden Lieferverträge. Schadholzmengen sollten generell getrennt vom Frischeinschlag gepoltert werden, damit für beide Sorten eine saubere Bepreisung möglich ist. Bei Fragen zur Sortierung und Aushaltung der Hölzer können Waldbesitzer sich auf diesen Seiten schlau machen, der zuständige Forstrevierleiter steht mit Rat und Tat zur Seite.

Sturmholzaufbereitung birgt immer Gefahren, geworfene Stämme sind häufig unter Spannung. Das sichere Abtrennen von Stämmen unter Spannung hat bei der Aufarbeitung von Sturmholz oberste Priorität! Eine Anleitung zum Trennen von Holz unter Spannung gibt es bei der bayrischen Waldbauernschule, die bayrischen Staatsforsten haben dazu auch ein Video gedreht. Auch das Belassen eines Schutzstück und die Zuhilfenahme eines Schleppers mit Seilwinde kann helfen, schwierige Situationen zu entschärfen.

Autor/in: Holzverkaufsstelle Landkreis Tuttlingen