Seiteninhalt
25.03.2019

2019/05 Schneebruchaufarbeitung läuft!

Mittlerweile läuft die Schneebruchaufarbeitung auf dem Heuberg: In den Wäldern der kommunalen Waldbesitzer arbeiten die Maschinen, in den Privatwäldern arbeiten meist die Waldbesitzer! Trotzdem ist die Situation für die Förster vor Ort nicht befriedigend, denn erst für knapp die Hälfte der stark betroffenen Flurstücke haben sie Rückmeldung, wie die Waldbesitzer ihren Schaden aufarbeiten möchten. Das bedeutet, dass an vielen Stellen die Maschinen noch nicht im Privatwald arbeiten können. Problematisch ist und bleibt der Zeitdruck: Bis zur Kalenderwoche 25 müssen die Schadhölzer aus dem Wald sein, um nicht als Brutraum für die zweite Generation der Borkenkäfer zu dienen.

Zu bedenken bleibt: Ein Vollernter arbeitet 5 bis 6 Tage die Woche und schafft am Tag das zehnfache eines gelernten Waldarbeiters, die Waldbesitzer können oft nur an wenigen Tagen in der Woche in den Wald, sind die mühevolle Arbeit oft nicht gewohnt und haben die Waldarbeit nicht von der Pike auf gelernt. Viele Schneebruchinformationen sind auf den eigens dafür eingerichteten Sonderseiten abrufbereit!

Autor/in: Holzverkaufsstelle Landkreis Tuttlingen