Seiteninhalt
25.05.2022

2022/06: Nadelrundholzpreise entwickeln sich solide!

Die Nadelstammholzpreise entwickeln sich ausgesprochen solide. Trotz der Unsicherheit, die der Ukrainekrieg für die Wirtschaft bedeutet haben sich sowohl Nachfrage als auch Preise für unsere heimisches Nadelholzsortimente verbessert.. Mit 125 € je fm für Fichte 2b B im Leitpreis ist das Preisnveau wieder im Bereich von Q3/2021 .

Die Aussicht auf die Verhandlungen für das zweite Halbjahr und der Blick auf die nachbarregioinen Bayern und Österreichen lassen Preise jenseits der 130 € erwarten. Auch die Preise für die Nebensortimente ziehen an,  Sowohl bei den Kilben als auch beim K Holz können Preissteigerungen umgesetzt werden. Die imens hohe Nachfrage nach Laubbrennholz hat ausgangs der Laubholzsaison den Preis auf über 70 € je fm steigen lassen, für die kommende Saison sind Preis über 80 € nicht unwahrscheinlich.

Die Käfersaison steht bevor und trotz Niederschlägen in den letzten Wochen ist die Gefahr noch nicht gebannt. Waldbesitzende sind aufgefordert, ihre Wälder regelmäßig zu kontrollieren und Käferbefall rasch und konsequent zu entseuchen. Der Absatz befallener Hölzer ist aktuell kein Problem, aber da die Werke aktuell sehr gut bevorratet sind ist ein zügiger Abfluss nicht immer gewährleistet, Das Vorgehen in Fragen des Waldschutzes sollte parallel zum Einschlag geklärt werden.

Für Waldbesitzende bestehen momentan beste Aussichten für Holzernte. Wer im Sommer oder im frühen Herbst Holz ernten möchte soll sich bitte frühzeitig mit den zuständigen Revierleitenden in Verbindung setzten, wer mehr als einen LKW (28 fm) Holz machen möchte soll die Mengen bitte bei der Holzverkaufsstelle des Kreisforstamtes anmelden.

Autor/in: Holzverkaufsstelle Landkreis Tuttlingen