Seiteninhalt
27.09.2022

2022/12: Einladung zur Gründungsversammlung Kreis-FBG

Die Gründungsveranstaltung findet am 10.10.2022 um 18.30 Uhr in der Schlosshalle in Wurmlingen statt. Zum 01.01.2023 wird die neue Kreis-FBG ihre Geschäftstätigkeit aufnehmen. Um die Veranstaltung planen zu können wird um Anmeldung gebeten:

» zum Anmeldungsformular und den Entwürfen zu Satzung und Ordnungen

  

Die Kleinteiligkeit im Kreis überwinden

Der private Waldbesitz spielt im Landkreis Tuttlingen eine wichtige Rolle. Mit rund 7.000 Hektar leistet der private Waldbesitz einen erheblichen Beitrag zur Erfüllung der Waldfunktionen. Der Privatwald ist im Eigentum von 7.000 Waldbesitzenden und verteilt sich auf 22.000 Parzellen. Damit gehört einem Waldeigentümer im Schnitt ein Hektar, verteilt auf drei Parzellen.

Die Kleinteiligkeit macht bei der Bewirtschaftung enorm viel Mühe: Oft fehlt es an Wissen, technischer Ausrüstung und ausreichender Erschließung. Häufig mangelt es den Waldeigentümern an Zeit und der Bezug zum Waldeigentum geht mancherorts verloren. Das Beratungs- und Betreuungsangebot des Kreisforstamtes hat den Auftrag, die Belange des Privatwaldes, wo notwendig, zu unterstützen. Über das Angebot des Kreisforstamtes hinaus kann eine starke Forstbetriebsgemeinschaft Teile der Strukturnachteile ausgleichen:

  • im Holzverkauf,
  • der Förderung und
  • der Zertifizierung,
  • der Kommunikation und
  • im Bereich der Interessensvertretung.

Die neue Kreis-Forstbetriebsgemeinschaft hat das Ziel, ein gutes und homogenes Angebot flächendeckend für alle Privatwaldeigentümer im Landkreis zu schaffen. Der neue Verein für die Waldeigentümer wird hauptamtlich geführt und kann dadurch alle Fördermöglichkeiten für die Gründung und den Betrieb ausschöpfen. Die Holzmobilisierungsprämie wird für die Mitglieder zum direkten Vorteil: Durch sie lassen sich die Entgelte für die Dienstleistung Holzverkauf senken.


Autor/in: Holzverkaufsstelle Landkreis Tuttlingen