Seiteninhalt

Stammholz - Stammteile Nadelholz

  • Andere Bezeichnung: Wertholz, Blockware
  • Holzarten: Fichte, Tanne, Douglasie, Lärche, Kiefer
  • Verwendung: Sichtholzverbau, Fußböden, Decken, Leisten,…
  • Längen: (4), 5 m, manche Käufer bis 12 m
  • Zopf min:
    • 53 cm m.R. für Topqualitäten
    • 46 cm m.R. für mittlere und schlechtere Qualitäten
  • Mitte min: Richtet sich nach dem Mindestzopf (bis unbegrenzt)
  • Abhieb max: Unbegrenzt
  • Güte: (F), TF, A, B, (C, D), oder Käufersortierung mit Zwischenstufen
  • Aushaltung, Gütesortierung von (wertvollem) Nadelstammholz und Losbildung sollte nur in enger Abstimmung mit dem Kreisrevierleiter oder der Holzverkaufsstelle erfolgen – am allerbesten noch am stehenden Bestand!
  • Schlechte Qualitäten (Güten C und D) erfahren aktuell Ablehnungspreise und sind von den Kunden nicht erwünscht, aus schlechten Qualtitäten können diese spezialisierten Sägewerke keine High-End-Schnittholzqualiäten produzieren
    !
  • Es gelten Kleinmengenregelungen, zusammenpoltern mit Wertholz anderer Waldbesitzer wird empfohlen!